5300 Stunden Übungsdienst und 58 Einsätze

Ein ruhigeres Jahr mit 58 Einsätzen und rund 5300 Stunden Übungszeiten geht für die 40 ehrenamtlichen
Einsatzkräfte der Erbacher Feuerwehrleute zu Ende. Im Durchschnitt rückte die Wehr nach 6 Minuten aus. Neben 33
Lehrgängen und Seminaren auf Kreisebene wurden auch die Hessische Landesfeuerwehrschule in Kassel von fünf
Feuerwehrleuten besucht. Hier erreichen die Ehrenamtlichen ihre Fähigkeiten, um unterschiedliche Positionen während
eines Einsatzes übernehmen zu können (z.B. Atemschutzgeräteträger, Maschinist, Führungskraft). Aufgrund der
absolvierten Ausbildung und der Dienstjahre konnten folgende Kameradinnen und Kameraden auf der
Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Erbach befördert werden: Niklas Herborn zum Feuerwehrmannanwärter;
Christian Müller, Leon Nocker und Karsten Ott zu Feuerwehrmännern; Annika Harloff, Annika Müller und Marie Welker zu
Oberfeuerwehrfrauen; Katharina Wüst zur Oberlöschmeisterin; Tizian Burbach zum Hauptlöschmeister; Sven Held zum
Oberbrandmeister und Alexander Held zum Hauptbrandmeister. Ebenfalls konnte der Feuerwehrverein zahlreiche
Mitglieder für Ihre langjährige Vereinsmitgliedschaft geehrt: insgesamt wurden neun Jubilare für 25-Jahre-Mitgliedschaft,
zwölf Jubilare für 30-Jahre-Mitgliedschaft, sieben Jubilare für 35-Jahre-Mitgliedschaft, 32 Jubilare für 40-Jahre-
Mitgliedschaft, drei Jubilare für 45-Jahre-Mitgliedschaft und zwei Jubilare für 50-Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrverein
ausgezeichnet. Alfred Meyer wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Ohne die fördernden Mitglieder könnte der Förderverein
die Arbeit der Ehrenamtlichen Feuerwehrleute nicht so unterstützen, wie es derzeit möglich ist. Der Verein investierte
beispielsweise im vergangenen Jahr in ein Alarm-Informationsmonitor, so dass bereits im Feuerwehrhaus gesehen werden
kann, welche Einsatzkräfte sich auf der Anfahrt befinden. Die Versammlung beschloss, dass in diesem Jahr wieder ein
Schlachtfest stattfinden wird. Traditionell endete die Jahreshauptversammlung mit gemütlichem Zusammensein und
Austausch bei Hausmacher Wurst.
Die Erbacher Feuerwehr lädt alle Interessierten ein, Mitglied zu werden: Kinder von 6-10 Jahren in der Kinderfeuerwehr
„Feuerflitzer“,14-tägig donnerstags von 17.30-19 Uhr, Jugendliche von 10 bis 17 Jahren in der Jugendfeuerwehr, dienstags von 18-19.30 Uhr und alle ab 17 Jahren in der Einsatzabteilung, dienstags ab 19.30 Uhr. Ebenso freut sich der Verein über
unterstützende Mitglieder. Dienstpläne und den Mitgliedsantrag für den Feuerwehrverein gibt es auf der
Homepage www.ffw-erbach.de (http://www.ffw-erbach.de/).

 

BU1: Nach absolvierten Ausbildungen und Dienstjahren konnten elf aktive ehrenamtliche Mitglieder in höhere Dienstgrade
befördert werden. Vielen Dank für das Engagement für die Erbacher Bevölkerung! (Foto: Melanie Held)

 

BU2: Die Vereinsvorsitzenden Oliver Held und Bernd Meub konnte in diesem Jahr insgesamt 55 Mitglieder für ihre
langjährige Unterstützung ehren. (Foto: Nadine Frantzki)

Contacts:
Posted by: Heiko Wagner on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.