Hilfeleistung – läuft Motoröl aus nach Motorplatzer

Vorgefundene Lage:

 

PKW mit Motorplatzer, es läuft Öl aus.
Einsatzkurzbericht:

 

Die Einsatzstelle gesichert und den betroffenen Fahrstreifen gesperrt. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Ölbinder abgestreut und aufgenommen.

Die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

 

Foto Alexander Rembser

Hilfeleistung – Gefahrstoffaustritt unklar

Vorgefundene Lage:

 

Transporter beladen mit Stückgut, gekennzeichnet mit der UN Nr. 2215

Wegen wahrzunehmenden Geruchs hat der Zoll die Feuerwehr alarmiert.

Einsatzkurzbericht:

 

Die Einsatzstelle gesichert und Absperrbereich festgelegt. Erkundung durchgeführt. Es war kein austretender Stoff erkennbar. Die vorgenommenen Messungen waren negativ.

Nach Rücksprache mit der Polizei ist kein Einsatz seitens der Feuerwehr mehr erforderlich.

Feueralarm – brennt Mittelstreifen

Vorgefundene Lage:

 

Brennender Mittelstreifen

ca. 5 Meter

Einsatzkurzbericht:

 

Einsatzstelle abgesichert, Brand mittels S-Strahlrohr abgelöscht. Während der Löscharbeiten blieben die beiden linken Spuren gesperrt. Einsatzstelle an Polizei übergeben. Einsatzstelle abgesichert, Brand mittels S-Strahlrohr abgelöscht. Während der Löscharbeiten blieben die beiden linken Spuren gesperrt. Einsatzstelle an Polizei übergeben. 

 

Fotos FF Erbach

Hilfeleistung – VU / LKW / 1 Fahrer eingeschlossen

Vorgefundene Lage:

 

Unfall mit 3 LKW’s.

Die eingeschlossene Person hatte bereits das Fahrerhaus verlassen und wurde vom Rettungsdienst betreut.

Es laufen Betriebsstoffe aus.

Einsatzkurzbericht:

 

Die Einsatzstelle gesichert und ausgeleuchtet. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe abgebunden und beseitigt. Die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

 

 

Unfall auf der Autobahn Richtung Köln, 5 km Stau Feuerwehr und DRK Bad Camberg im Einsatz

 

Am Donnerstag um fünf Uhr sind die Feuerwehr Bad Camberg und das örtliche Deutsche Rote Kreuz zu einem Unfall auf die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Köln alarmiert worden. Alarmstichwort war: Eingeklemmte Person.  Als die Einsatzkräfte und die Autobahnpolizei an der Einsatzstelle, die sich im Bereich einer Nachtbaustelle befand, eintrafen, stellte sich heraus, dass der Fahrer sein Führerhaus bereits verlassen hatte. Sein Fahrzeug war auf einen weiteren LKW aufgefahren. Er wurde vom Rettungsdienst betreut.

Von der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und ausgeleuchtet. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden beseitigt.

Es bildete sich ein Stau von fünf Kilometern mit einer Verzögerung von rd. einer halben Stunde für die Verkehrsteilnehmer.

Text Helmut Thies

 

 

Bilder von Alexander Rembser:

8697: Die Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr abgesichert

 

8698: Ausgelaufene Betriebsstoffe des Unfall-LKW werden von den Einsatzkräften beseitigt

Feueralarm – brennt PKW

Vorgefundene Lage:

 

Auf einem Wirtschaftsweg westlich von der BAB 3 steht ein PKW im Vollbrand.

Einsatzkurzbericht:

 

Unter PA die Löscharbeiten durchgeführt.

Foto Richard Burbach
Lage beim Eintreffen der eingesetzten Kräfte
Foto Alexander Rembser
Brandbekämpfung. Die direkt am Fahrzeug tätigen Einsatzkräfte tragen Atemschutzgeräte wegen der giftigen Verbrennungsprodukte.

Auto fängt auf der Autobahn an zu brennen – Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Ein PKW geriet wegen eines technischen Defekts beim Befahren der A3 in Brand. Der Fahrer konnte den Wagen auf einen neben der Fahrbahn führenden Forstwirtschaftsweg lenken und wollte dort nach der Ursache schauen, als der Motorbereich bereits im Vollbrand stand. Die Feuerwehr Bad Camberg löschte das Feuer unter Einsatz eines Trupps mit Atemschutzgeräten und konnte so größere Umweltschäden vermeiden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Dies war bereits der sechste Einsatz der Bad Camberger Feuerwehr im Januar 2020. Die Wehr war bereits zu einem Melderalarm, einer Türöffnung im Notfall, einem Dachstuhlbrand, einem Verkehrsunfall und einem umgestürzten Baum auf der Landstraße ausgerückt.

Text Helmut Thies