Hilfeleistung – Verkehrsunfall, auslaufende Betriebsstoffe

Datum: 16. April 2021
Alarmzeit: 6:36 Uhr
Einsatznummer 2021-041
Alarmierungsart: FME Funkmeldeempfänger
Art: Hilfeleistung – VU 
Einsatzort: BAB3, Richtung Köln, km 122,3
Einheiten: FF Camberg, FF Erbach, FF Oberselters, FF Würges
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

 

Auffahrunfall zwischen zwei LKW bei dem sich die beiden Fahrer leicht verletzten, keine eingeklemmten Personen. Es laufen Betriebsstoffe aus.
Einsatzkurzbericht:

 

Die Einsatzstelle gesichert. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Ölbinder abgestreut und die die Reinigungsarbeiten vorgenommen.

Die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

 

Mehrere Fahrzeuge verunglücken auf der Autobahn, Feuerwehren im Einsatz, Vollsperrung in beiden Fahrtrichtungen, Folgeunfall mit zwei LKWs

Erster Einsatz

 

Am Freitagmorgen um 3.38 Uhr wurden die Feuerwehren aus Bad Camberg und Brechen zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn in Fahrtrichtung Köln gerufen.

Es war zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gekommen. Ein Pkw war gegen die Mittelleitplanke gefahren und in Brand geraten. Die Brandbekämpfung übernahm die Feuerwehr Brechen, die das Feuer von der Gegenfahrbahn aus bekämpfte. Infolgedessen musste in Fahrtrichtung Frankfurt aus Sicherheitsgründen eine Vollsperrung veranlasst werden, ebenso wie in Fahrtrichtung Köln.

Dort waren drei LKW und ein PKW verunfallt. Der PKW war unter einen der LKWs gefahren.

Eine verletzte Person wurde von der Feuerwehr Bad Camberg an den Rettungsdienst übergeben.

Die Feuerwehren Bad Camberg und Brechen waren mit jeweils 25 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen. Die Polizei setzte einen Hubschrauber ein, um eventuell weitere beteiligte Personen im Umfeld zu suchen, was aber nicht zutraf.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr Limburg, das über CB-Funk in verschiedenen Sprachen die ausländischen LKW-Fahrer warnt, kam ebenfalls zum Einsatz. Dies ist ein laufender Versuch der Landesregierung.

 

Keine Rettungsgasse

 

Die Autobahnmeisterei steckte im Rückstau fest, da keine Rettungsgasse gebildet worden ist. Da die Fahrzeuge der Autobahnmeisterei und auch diejenigen der Abschleppdienste nicht über Sondersignalanlagen (Blaulicht und Horn) verfügen, stellt sich hier die Frage, unter bestimmten Voraussetzungen auch diese damit auszustatten.

 

Zweiter Einsatz

 

Gegen 6.40 Uhr wurde die Bad Camberger Feuerwehen erneut alarmiert. Es hatte sich offensichtlich am Stauende Richtung Köln ein Auffahrunfall zwischen zwei Lastern ereignet, bei dem beide Fahrer verletzt worden sind. Die Bad Camberger Einsatzkräfte aus Camberg, Erbach, Oberselters und Würges sicherten die Einsatzstelle ab und beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe.

Die Einsatzkräfte kamen wegen der nicht gebildeten Rettungsgasse nur sehr langsam an die Einsatzstelle heran.

Text (Helmut Thies)

 

Bilder (Feuerwehr Bad Camberg)

 

Erster Unfall: Der brennende Pkw wird durch die Feuerwehr Brechen gelöscht Erster Unfall: Vollsperrung beider Fahrtrichtungen der A 3 Zweiter Unfall: Das demolierte Fahrerhaus des aufgefahrenen LKW, die Feuerwehr Bad Camberg hat Ölbindemittel eingesetzt.

 

Hilfeleistung – Verkehrsunfall, evtl. Person eingeklemmt

Datum: 16. April 2021
Alarmzeit: 3:36 Uhr
Einsatznummer 2021-040
Alarmierungsart: FME Funkmeldeempfänger
Art: Hilfeleistung – VU eingeklemmte Person 
Einsatzort: Einsatzort: BAB3, Richtung Köln km 114,5
Einheiten: FF Camberg
Weitere Kräfte: Autobahnmeisterei , Autobahnpolizei , FF Brechen , FF Limburg , Notarzt , Polizeihubschrauber , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

 

Verkehrsunfall mit LKW und PKW, keine Personen eingeklemmt. Der PKW steht an der Mittelschutzplanke und brennt.
Einsatzkurzbericht:

 

Die Einsatzstelle abgesichert. Die FF Brechen löscht von der Gegenfahrbahn her den PKW. Der Rettungsdienst versorgt die verletzte Person. Die Polizei kontrolliert mit Hubschrauber und WBK die Einsatzstelle nach eventuell weiteren beteiligten Personen. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Ölbinder abgestreut und gebunden. Die Endreinigung wird von der Autobahnmeisterei durchgeführt. Die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

 

Feueralarm – Brandmeldeanlage

Datum: 12. April 2021
Alarmzeit: 15:37 Uhr
Einsatznummer 2021-039
Alarmierungsart: FME Funkmeldeempfänger
Art: BMA 
Einsatzort: Camberg
Einheiten: FF Camberg, FF Oberselters, FF Würges
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

 

Der Handdruckmelder Nr. 75/1 wurde böswillig von einem Bewohner ausgelöst.
Einsatzkurzbericht:

 

BMA zurückgestellt und an den Betreiber.

H 1 Hilfeleistung klein

Datum: 9. April 2021
Alarmzeit: 11:05 Uhr
Einsatznummer 2021-038
Alarmierungsart: FME Funkmeldeempfänger
Art: Technische Hilfe Gefahrgut auf Straße 
Einsatzort: Erbach
Einheiten: FF Camberg, FF Erbach
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

 

Ausgelaufene Betriebsstoffe verursacht von einem LKW mit Ladekran
Einsatzkurzbericht:

 

Die ausgelaufenen Betriebsstoffe abgestreut und aufgenommen.

Hilfeleistung – Verdacht auf Gasgeruch

Datum: 8. April 2021
Alarmzeit: 16:55 Uhr
Einsatznummer 2021-037
Alarmierungsart: FME Funkmeldeempfänger
Art: Hilfeleistung – Gebäude 
Einsatzort: Camberg
Einheiten: FF Camberg
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

 

Der Hauseigentümer berichtet über Gasgeruch in/aus der Garage.
Einsatzkurzbericht:

 

Die Garage mit dem Gasmessgerät kontrolliert, keine positiven Ergebnisse.  Der Geruch kommt vermutlich von dem gelagerten Hausmüll und den Abfallsäcken.

Feueralarm – Brandmeldeanlage

Datum: 6. April 2021
Alarmzeit: 17:14 Uhr
Einsatznummer 2021036
Alarmierungsart: FME Funkmeldeempfänger
Art: BMA 
Einsatzort: Camberg
Einheiten: FF Camberg, FF Erbach, FF Würges
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

 

Ausgelöste BMA.
Einsatzkurzbericht:

 

Erkundung durchgeführt.

Der Alarm wurde bei Arbeiten an der elektrischen Anlage ausgelöst. BMA zurückgestellt.

Hilfeleistung – patientenorientierte Rettungsmaßnahme

Datum: 5. April 2021
Alarmzeit: 9:40 Uhr
Einsatznummer 2021035
Alarmierungsart: FME Funkmeldeempfänger
Art: Hilfeleistung – Tragehilfe / patientenorientierte Rettung 
Einsatzort: Erbach
Einheiten: FF Camberg
Weitere Kräfte: Notarzt , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

 

Rettungsdienst und Notarzt vor Ort.

Ein schonender Patiententransport über das Treppenhaus ist nicht möglich.

Einsatzkurzbericht:

 

Die Einsatzstelle gesichert. Die patientenorientierte Rettungsmaßnahme mit der DLK durchgeführt und den Patienten an den Rettungsdienst übergeben.

Hilfeleistung – Landeplatz für RTH einrichten

RTH

Datum: 3. April 2021
Alarmzeit: 9:03 Uhr
Einsatznummer 2021034
Alarmierungsart: FME
Art: Hilfeleistung – RTH-Landung 
Einsatzort: Camberg
Einheiten: FF Camberg
Weitere Kräfte: Notarzt , Rettungsdienst , Rettungshubschrauber 


Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

 

RTH im Anflug zur Durchführung einer Rettungsmaßnahme.
Einsatzkurzbericht:

 

Landeplatz für RTH vorbereitet.

Für den Rettungsdienst die Zufahrt zum Sportgelände/Landeplatz geöffnet. Nach Durchführung der Maßnahme das Sportgelände wieder verschlossen.

F-BMA

Datum: 31. März 2021
Alarmzeit: 12:51 Uhr
Einsatznummer 2021033
Alarmierungsart: FME Funkmeldeempfänger
Art: BMA 
Einsatzort: Camberg
Einheiten: FF Camberg, FF Erbach, FF Oberselters
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

 

Der Melder Nr. 111 hat Alarm ausgelöst.
Einsatzkurzbericht:

 

Erkundung durchgeführt. Der Alarm wurde bei der Durchführung von Bauarbeiten ausgelöst.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war die BMA durch den Betreiber bereits zurückgestellt worden, was eine längere Einsatzzeit zur Folge hatte.