Feueralarm – brennt Wohnhaus

Datum: 31. Dezember 2020
Alarmzeit: 7:32 Uhr
Einsatznummer 2020103
Alarmierungsart: FME Funkmeldeempfänger
Art: Brand Wohnhaus 
Einsatzort: Waldems-Steinfischbach
Einheiten: FF Camberg
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

 

Ein um 06:45 Uhr entdecktes Feuer im OG eines MFH hat bereits auf das DG übergegriffen.

Die FF Waldems bittet um Unterstützung bei der Brandbekämpfung.

Einsatzkurzbericht:

 

Unter PA über die DLK die Brandbekämpfung durchgeführt, u.a. die Dachhaut geöffnet und die Glutnester abgelöscht.

 

Bericht Helmut Thies:

Nachbarliche Löschhilfe in Waldems-Steinfischbach an Silvester

Viele Einsätze für die Bad Camberger Wehren im Dezember

 

Am letzten Tag des Jahres 2020 wurde die Feuerwehr Bad Camberg um 7:32 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Waldems-Steinfischbach alarmiert. Speziell die Drehleiter war angefordert worden.

Die Einsatzkräfte rückten mit sechs Einsatzfahrzeugen zum Nachbarort aus. Die Bad Camberger leisteten Unterstützung für die Waldemser Einsatzkräfte mit insgesamt 17 Feuerwehrfrauen und-männern. Bei Ankunft der Bad Camberger standen die Waldemser Wehren bereits im Einsatz. Das Dach des Hauses war schon durchgebrannt.

Über die Drehleiter wurde ein Löschangriff auf das brennende Dach vorgenommen, später sind Teile davon abgedeckt worden, um Glutnester zu suchen und abzulöschen.

Für die Bad Camberger endete der Einsatz um 12:50 Uhr.

 

 

 

Bilder von Alexander Rembser:

Bei Ankunft der Bad Camberger Einsatzkräfte ist die Dachhaut bereits durchgebrannt

 

Die Drehleiter wird in Stellung gebracht, die Löschwasserversorgung für den Rettungskorb ist angeschlossen.

 

Öffnen der Dachhaut, um Brandnester zu lokalisieren und abzulöschen. Das Gebäude ist nicht bewohnbar.

 

 

Ergänzung von Heiko Wagner:

Noch ein Fachdienst war alarmiert worden und agierte im Hintergrund:
Der 1. Betreuungszug Rheingau Taunus. Seine Aufgabe ist die Versorgung und Betreuung von Einsatzkräften und/oder unverletzten Betroffenen.
„Der letzte Tag im Jahr 2020 begann für die Mitglieder des 1.Betreuungszuges Rheingau-Taunus mit einem Einsatz. Um 07:34 Uhr ging der Melder. Brand in Waldems-Steinfischbach. Wir wurden von der Leitstelle alarmiert, um die Einsatzkräfte Vorort mit Heiß-und Kaltgetränken zu versorgen. Auf der Wache in Niedernhausen wurde Kaffee und Tee gekocht. Die Fahrzeuge wurden mit den Getränken beladen und ab ging es nach Waldems. Dort bauten wir unsere Versorgungsstation auf. Nachdem die Einsatzkräfte mit Getränken versorgt waren und der Brand gelöscht war, fuhren wir zur Wache zurück. Die Fahrzeuge wurden in der Fahrzeughalle entladen und stehen somit für den nächsten Einsatz bereit. Die Gerätschaften wurden gereinigt und verstaut. Gegen 12:30 Uhr war unser Einsatz beendet. Nach der Einsatznachbesprechung fuhren unsere Helferinnen und Helfer nach Hause. Was zu Jahresbeginn 2020 mit einem Brandeinsatz in Waldems-Steinfischbach begann,endete auch 2020 in Waldems-Steinfisch. Der 1. Betreuungszug des RTK an den Standorten des ASB Taunusstein und Niedernhausen bedankt sich bei allen Rettungskräften für ihre geleistete Arbeit und Unterstützung in der Vergangenheit und auch am heutigen Tag. Wir wünschen allen ein gesegnetes neues Jahr 2021.“ Text vom Facebookauftritt des ASB Katastrophenschutz Rheingau-Taunus

   
Text und Bilder mit Genehmigung des 1. Betreuungszug Rheingau Taunus.
Vielen Dank an Kai und Sebastian
 
Contacts:
Posted by: Heiko Wagner on