Mehrere Fahrzeuge verunglücken auf der Autobahn, Feuerwehren im Einsatz, Vollsperrung in beiden Fahrtrichtungen, Folgeunfall mit zwei LKWs

Erster Einsatz

 

Am Freitagmorgen um 3.38 Uhr wurden die Feuerwehren aus Bad Camberg und Brechen zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn in Fahrtrichtung Köln gerufen.

Es war zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gekommen. Ein Pkw war gegen die Mittelleitplanke gefahren und in Brand geraten. Die Brandbekämpfung übernahm die Feuerwehr Brechen, die das Feuer von der Gegenfahrbahn aus bekämpfte. Infolgedessen musste in Fahrtrichtung Frankfurt aus Sicherheitsgründen eine Vollsperrung veranlasst werden, ebenso wie in Fahrtrichtung Köln.

Dort waren drei LKW und ein PKW verunfallt. Der PKW war unter einen der LKWs gefahren.

Eine verletzte Person wurde von der Feuerwehr Bad Camberg an den Rettungsdienst übergeben.

Die Feuerwehren Bad Camberg und Brechen waren mit jeweils 25 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen. Die Polizei setzte einen Hubschrauber ein, um eventuell weitere beteiligte Personen im Umfeld zu suchen, was aber nicht zutraf.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr Limburg, das über CB-Funk in verschiedenen Sprachen die ausländischen LKW-Fahrer warnt, kam ebenfalls zum Einsatz. Dies ist ein laufender Versuch der Landesregierung.

 

Keine Rettungsgasse

 

Die Autobahnmeisterei steckte im Rückstau fest, da keine Rettungsgasse gebildet worden ist. Da die Fahrzeuge der Autobahnmeisterei und auch diejenigen der Abschleppdienste nicht über Sondersignalanlagen (Blaulicht und Horn) verfügen, stellt sich hier die Frage, unter bestimmten Voraussetzungen auch diese damit auszustatten.

 

Zweiter Einsatz

 

Gegen 6.40 Uhr wurde die Bad Camberger Feuerwehen erneut alarmiert. Es hatte sich offensichtlich am Stauende Richtung Köln ein Auffahrunfall zwischen zwei Lastern ereignet, bei dem beide Fahrer verletzt worden sind. Die Bad Camberger Einsatzkräfte aus Camberg, Erbach, Oberselters und Würges sicherten die Einsatzstelle ab und beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe.

Die Einsatzkräfte kamen wegen der nicht gebildeten Rettungsgasse nur sehr langsam an die Einsatzstelle heran.

Text (Helmut Thies)

 

Bilder (Feuerwehr Bad Camberg)

 

Erster Unfall: Der brennende Pkw wird durch die Feuerwehr Brechen gelöscht Erster Unfall: Vollsperrung beider Fahrtrichtungen der A 3 Zweiter Unfall: Das demolierte Fahrerhaus des aufgefahrenen LKW, die Feuerwehr Bad Camberg hat Ölbindemittel eingesetzt.

 

Contacts:
Posted by: Heiko Wagner on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.